⭐Roter Nudelsalat mit Mais 

Da es momentan ja jeden Tag furchtbar heiß ist und man so gar nicht an den Herd mag, wünscht man sich doch einfache und locker leichte Rezepte, die aber auch satt machen sollen. Eine spontane Idee ist da immer Nudelsalat. 

Geht es euch dabei auch so, dass eigentlich fast immer dieselben ähnlichen Ideen herauskommen, wenn ihr im Internet recherchiert? Ich finde dabei meist irgendwelche Nudelsalate nach mediterraner Art oder es ist eben die klassische Variante, die man noch von Oma kennt.

Meine Freundin Sandra hat mich letztens darauf gebracht, dass Rote Bete super im Salat schmeckt. Warum also nicht auch mal in den Nudelsalat packen?! Dabei kam ich auf die Idee einfach einen roten Salat zu kreieren, sieht schön aus und ist mal etwas völlig anderes. Da ich aber um den Mais im Nudelsalat nicht so gut rumkomme, musste der einfach mit rein. Lasst ihn also weg, wenn ihr einen gänzlich roten Salat wollt. 
Das sind die Zutaten für 3 Personen

  • 500g Vollkornnudeln
  • 1 große frische Rote Bete
  • 1 rote Paprika
  • 2 Tomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel 
  • 1 Glas Mais
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Apfelessig
  • Olivenöl 
  • Salz, Pfeffer, Chilli 

So wird es gemacht:

Als erstes bereitet ihr die Nudeln vor. Bringt Wasser in einem Topf zum Kochen und lässt die Nudeln darin nur die Hälfte der Garzeit kochen, sie ziehen später noch nach. Außer ihr mögt sie lieber weicher, das ist Geschmacksache. In der Zwischenzeit könnt ihr schonmal den Mais abgießen und in eine große Salatschüssel geben. Ich gebe hier jetzt auch schon Essig und Öl und die Gewürze dazu, da die Nudeln nachher so schön etwas auskühlen können. Ich habe hier keine Mengenangabe gemacht, da es doch sehr individuell ist wie scharf oder sauer man es mag. Ihr solltet das Öl allerdings sparsam verwenden. 

Wenn die Nudeln fertig und abgegossen sind könnt ihr sie in die fertige Soße schütten und alles gut durchmengen. 

Schneidet nun die restlichen Zutaten. Die Zwiebel und Paprika in kleine Würfel, damit sie sich gut verteilen. Die Rote Bete schneidet ihr am besten erst in ganz schmale Streifen und drittelt sie dann zu kleinen Stiften. So verteilen sie sich gut, sind aber noch schön knackig im Mund. Jetzt noch die Knoblauchzehe auspressen und diese Zutaten alle zu den Nudeln geben.

Zum Schluss schneide ich den Feta und die Tomaten in Würfel, gebe sie aber erst zu den abgekühlten Nudeln, damit sie fest bleiben.

Jetzt alles nochmal gut durchmengen und ein letztes Mal abschmecken. Der Salat passt perfekt als Hauptgericht an heißen Tagen, Als Beilage würde ich die Hälfte der Zutaten nehmen.

Bon Apetit!

– Varianten –

Ihr könnt den Mais wie erwähnt weglassen. Ansonsten passen Apfelspalten sicherlich auch sehr gut dazu, das ist mir allerdings erst beim Essen eingefallen. Ich werde ihn das nächste Mal auch mit Thunfisch einmal probieren und berichte euch dann, wie er geschmeckt hat.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s