⭐Spaghetti – Dreierlei


Jeden Tag total aufwendig zu kochen ist mit kleinem Baby manchmal echt schwierig. Vor allem wenn man so einen kleinen Wirbelwind hat wie wir. Er hat gerade sein Faible für Schubladen entdeckt und da muss Mama immer höllisch aufpassen, dass er sich bei seinen Erkundungen nicht verletzt.

Aus diesen genannten Gründen muss es bei uns momentan auch mal schnell gehen in der Küche. Dennoch wollte ich nicht mit einem neuen Rezept hinter dem Berg halten, auch wenn das jetzt eher ein Tipp oder eine Idee wird, als ein richtiges Rezept.

Ich habe heute nämlich Spaghetti mit Pesto gekocht. Auf den Salat habe ich ausnahmsweise mal verzichtet, weil ich keine Zeit hatte frischen noch zu putzen. Aber Gemüse muss natürlich immer mit auf den Teller, allein schon wegen der Ballaststoffe. Was also tun? Ganz einfach Gemüsespaghetti zaubern! Der ein oder andere von euch kennt das sicher aus der Low Carb Ecke.

Was braucht ihr? 

  • Scharfes Messer oder Spiralschneider
  • Ganz viel Gemüse (Zucchini, Möhren, Kohlrabi, Rote Bete, Paprika)
  • Spaghetti 

Und so wird es gemacht:

Also ich habe für mein Rezept Zucchini und Möhren gewählt. Dafür die Möhren einfach schälen, Enden bei beiden Gemüsesorten abschneiden und in den Spiralschneider einlegen. Ein paar Mal kräftig gedreht und schon fertig. Wer keinen hat, kann einfach mit dem Messer schmale Streifen schneiden. 

Jetzt gebt ihr erst die Spaghetti in einen Topf mit kochendem Wasser und fügt nach etwa 5 Minuten das Gemüse hinzu. Das lasse ich nun nur noch 3 Minuten mitziehen und dann wird alles abgegossen. An der Stelle sind die Geschmäcker allerdings verschieden. Wer das Gemüse etwas weicher mag, gibt es früher hinein. Und wer die Nudeln gern weicher hat, muss hier ebenso verfahren. Achtung, wenn ihr keine Vollkornnudeln nehmt, geht das Ganze sowieso etwas schneller.

So und jetzt braucht ihr nur noch etwas Pesto  (wie wäre es mit meinem grünen Spinat- Pesto?) Und dann lässt es euch schmecken!

– Varianten – 

Wie bereits erwähnt, könnt ihr natürlich bei dem Gemüse variieren. Da gibt es sicher noch mehr gutes Gemüse, das ich vergessen habe aufzulisten. Ich empfehle allerdings nur 2 Sorten, sonst schmeckt es einfach zu bunt. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s